Suche | Login | Kontakt | Sitemap | Impressum | Seite drucken

Schülerinnen und Schüler

An der Primarschule Meisterschwanden werden ca. 200 Schüler und Schülerinnen vom Kindergarten bis zur 6. Klasse unterrichtet und integrativ beschult. Die Lehrpersonen, Schul-leitung und Schulpflege sind darum bemüht, dass sich die Schüler und Schülerinnen an der Schule wohl fühlen, dass sie sich entfalten können und in einer entspannten Lernatmospähre optimale Leistungen erbringen können.

Anliegen und Wünsche können die Schüler und Schülerinnen direkt bei ihrer Klassenlehr- oder bei der entsprechenden Fachlehrperson anbringen oder im wöchentlich stattfindenden Klassenrat vorbringen. Bei dringenden Angelegenheiten können sich die SchülerInnen auch jederzeit an die Schulleitung, an die Lehrpersonen für Schulische Heilpädagogik oder neu ab 14. August 2017 an Herrn Adrian Wiederkehr, Schulsozialarbeiter zuständig für die Kindergarten- und Primarschulstufe wenden. Herr A. Wiederkehr ist ab 14. August 2017 telefonisch 079 877 56 16 oder per E-Mail schulsozialarbeit@meisterschwanden.ch erreichbar.

Herr Alessandro Mani ist in Meisterschwanden nach den Sommerferien 2017 nur noch für die Bedürfnisse der Oberstufenschüler und Oberstufenschülerinnen zuständig.

Der Schülerrat ist ein weiteres Gefäss, in dem die Schüler und Schülerinnen ihre Anliegen, Wünsche und Anregungen vortragen können. Der Schülerrat dient auch dazu, von vergangenen schulischen Anlässen ein Feed-Back von den Schülern und Schülerinnen zu erhalten. Im Schülerrat ist jede Klasse vertreten. Geleitet wird der Schülerrat von einer Lehrperson der Primarstufe (vgl.
http://www.schule-meisterschwanden.ch/de/Schuelerinnen-und-Schueler/Schuelerrat)

Das Jahresmotto wird jeweils vom Lehrerkollegium nach Inputs der SchülerInnen gewählt. Das Motto für das Schuljahr 2017/18 ist noch geheim. Das Logo zum Jahresmotto wird jährlich von einem Schüler oder einer Schülerin geschaffen. Der Künstler oder die Künstlerin wird noch bekannt gegeben. Das Logo des letzten Schuljahres ist bis zur Bekanntgabe des neuen Jahresmottos noch rechts oben eingeblendet.