Suche | Login | Kontakt | Sitemap | Impressum | Seite drucken

Verschiebung des Stichtages für den Kindergarteneintritt ab Schuljahr 2013/2014

Die Stimmberechtigten des Kantons Aargau haben an der Volksabstimmung vom 11. März 2012 der Vorlage Stärkung der Volksschule Aargau" zugestimmt. Danach wird der Besuch des Kindergartens ab Schuljahr 2013/14 obligatorisch und dauert damit elf Jahre. Seit dem Schuljahr 2014/15 dauert die Primarschule im Kanton Aargau sechs und die Oberstufe drei Jahre.

Kinder, die bis zum 30. April das vierte Altersjahr vollendet haben, treten auf Beginn des nächsten Schuljahres, d.h. im folgenden August in den Kindergarten ein und werden damit schulpflichtig. Der Stichtag für den Eintritt in den Kindergarten verschiebt sich von bisher
30. April auf den 31. Juli. Zuständig für die genaue Umsetzung der Verschiebung sind die örtlichen Schulpflegen.

Wie die Verschiebung des Stichtages organisiert wird, ist den Schulen vor Ort überlassen. Die Verschiebung muss bis im Schuljahr 2018/19 vollzogen sein. Die Schulpflege hat mögliche Varianten geprüft und folgendes beschlossen: Der Kindergarteneintritt wird auf das Schuljahr 2013/14 auf den 30. Juni festgelegt und auf das Schuljahr 2015/16 auf den 31. Juli.

Wie in den letzten Jahren werden die Eltern der Kinder, die im August 2017 das Alter für den Kindergarteneintritt erreichen, zu gegebener Zeit von der Schule direkt angeschrieben.